Haineck-Radweg

Haineck-Radweg

Unterwegs im Naturpark - zwischen Fachwerkhäusern und Nationalpark Hainich

Sehenswürdigkeiten wie die Burgruine Haineck und die Fachwerkhäuser in Hallungen säumen den Haineck-Radweg. Von der Ruine bietet sich ein traumhafter Ausblick über den Hainich. Mit nur wenigen Steigungen erreichen Radfahrer das idyllische Dorf Hallungen. Am Ortsausgang lockt das Freibad am Fuße der bewaldeten Hainich-Hänge. Nach kurvenreicher Fahrt landet man in Heyerode, dem Eingangstor in das Eichsfeld. Hier gibt es Anschluss an die Unstrut-Werra-Radroute, die Mühlhausen mit Treffurt verbindet.

Lage

Kontaktdaten:

Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Am Schloss 2
99947 Weberstedt

Telefon: 036022 – 980836
Telefax: 036022 – 980837
Mobil: 0173 - 3533304

Email: info@welterbe-wartburg-hainich.de

 

Informationen:

Gesamtlänge: 9 km

Treffurt

Die Fachwerkstadt im Werratal gehört mit ihrer historischen, sehenswerten Innenstadt zur Deutschen Fachwerkstraße. Das Rathaus von Treffurt ist eines der Fachwerk-Rathäuser der Renaissance. Weiterlesen …

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal
Gemäß dem Motto „Natur und Mensch gehören zusammen" bietet der Naturpark zahlreiche Möglichkeiten, die Natur und Kultur zu entdecken. Er ist 858 km² groß, wurde 1990 initiiert und 2011 ausgewiesen. Weiterlesen …

Opfermoor Vogtei

Opfermoor Niederdorla
Unweit vom geografischen Mittelpunkt Deutschlands in Niederdorla liegt das germanische Opfermoor. Die vorchristlichen Kultstätten, beginnend im 6. Jh. v.u.Z. ist einer der besterhaltenen Fundkomplexe dieser Art in Mitteleuropa. Weiterlesen …

Treffurt

Die Fachwerkstadt im Werratal gehört mit ihrer historischen, sehenswerten Innenstadt zur Deutschen Fachwerkstraße. Das Rathaus von Treffurt ist eines der Fachwerk-Rathäuser der Renaissance. Weiterlesen …