Kultur-Erlebnis-Bus

Kultur-Erlebnis-Bus
Welterbebus / Bild Tino Sieland

Von Mühlhausen zum Nationalpark Hainich

Die Linie 30 verbindet die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen mit der Wartburgstadt Eisenach. Kulturinteressierte, die Eisenach bereits erkundet haben finden in Mühlhausen ein weiteres, kulturhistorisches Highlight der Welterberegion. Auf der Strecke von Linie 30 befinden sich weitere attraktive Ausflugsziele. Auf dem Harsberg, bei Lauterbach beispielsweise, kann man von der Jugendherberge Urwald-Life-Camp über den 7 km langen „Bummelkuppenweg“ zum Symbolbaum des Nationalparks – der „Betteleiche“ wandern. Radbegeisterte finden in Langula einen Anschluss an die Unstrut-Werra-Radroute.

Zum aktuellen Fahrplan

Kultur-Erlebnis-Bus

Baumkronenpfad Hainich

Baumkronenpfad Hainich
In 24 Metern Höhe durch die Baumkronen des Hainichs laufen - das geht nur auf dem Baum­kronenpfad. Jedes Jahr genießen zahlreiche Besucher dieses außergewöhnliche Erlebnis. Weiterlesen …

Nationalpark Hainich

Nationalpark HainichIm Frühling lockt der Nationalpark Hainich mit seinem reichen Bestand an Frühblühern. Im Mai erfreuen sich die Wanderer über dichte Teppiche aus Bärlauch.

Weiterlesen …

Mühlhausen

MühlhausenDie mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen nahe des Hainich beeindruckt ihre  Besucher durch ihre Vielfalt. Die Stadtmauer, die historische Altstadt und die 11 gotischen Kirchen prägen das Stadtbild.

Weiterlesen …