20 Jahre Nationalpark Hainich

Nationalpark Hainich / Foto: Rüdiger Biehl
Nationalpark Hainich / Foto: Rüdiger Biehl

20 Jahre auf dem Weg zum "Urwald mitten in Deutschland"

Am 31.12.2017 wurde der Nationalpark Hainich 20 Jahre alt. In dieser für einen Wald kurzen Zeit hat sich der Hainich zu einem naturschutzfachlichen und touristischen Aushängeschild Thüringens gemausert. Gekrönt wurde die Entwicklung 2011 durch die Einschreibung in die Liste des UNESCOWelterbes. All dies ist umso erstaunlicher, wenn man  die Ausgangsbedingungen betrachtet: Der Nationalpark ist auf der Fläche zweier ehemaliger militärischer Übungsplätze entstanden, die Waldflächen wurden forstlich genutzt, große Flächen beweidet, touristische Infrastruktur gab es nicht, der Bekanntheitsgrad des Hainich war selbst in Thüringen sehr gering. 

Was hat sich nun in den letzten 20 Jahren in und um den Nationalpark Hainich Wesentliches getan und was passiert im  ubiläumsjahr 2018?

- Auf seinem Weg zum „Urwald mitten in Deutschland“ ist der Nationalpark ein gutes Stück vorangekommen. Das Motto „Natur Natur sein lassen“ wird konsequent umgesetzt. Heute sind 94 % des Gebietes nutzungsfrei, so dass der Hainich mit 5.000 Hektar die größte nutzungsfreie Laubwaldfläche Deutschlands aufweist. Die Wildkatze ist dabei sicherlich die prominenteste Art im Nationalpark, aber nur eine von wohl weit mehr als 10.000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten. 

- Mit der Einschreibung in die UNESCOWelterbeliste 2011 wurde die besondere Bedeutung der Buchenwälder des  Hainich sogar aus globaler Sicht unterstrichen.

- Eine ansprechende Besucherinfrastruktur wurde aufgebaut. Beschilderungen von der Autobahn an leiten den Besucher zu neun Wanderparkplätzen oder zu einer Nationalpark-Informationsstelle. Mehr als 100 km Wege und Pfade stehen dem Wanderer, aber auch dem Radfahrer oder Reiter, zur Verfügung.

- Besondere Themenwege, wie der Erlebnispfad Silberborn oder der MärchenNaturPfad Feensteig, wurden eingerichtet. Der Erlebnispfad Brunstal ist barrierearm und wird im Frühjahr 2018 völlig überarbeitet neu eröffnet.

- Für Kinder und Jugendliche wurden spezielle Programme und Einrichtungen geschaffen, z.B. der Wildkatzenkinderwald und eine Umweltbildungsstation.

- Das abwechslungsreiche „Mitmachen“ Programm, das auch auf der informativen Internetseite www.nationalpark-hainich.de zu finden ist, bietet dem Besucher ganzjährig kostenlose sowie für 2018 ganz spezielle Führungen zum Kennenlernen des Geburtstagskindes.

- Im Zuge der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Nationalparks wurden zahlreiche Faltblätter und Broschüren
erstellt. Zum Jubiläumsjahr liegt bereits ein großformatiger Kalender vor. Erscheinen werden außerdem eine  Infobroschüre mit einer Bilanz der vergangenen 20 Jahre sowie ein imposanter Bildband, der die Naturentwicklung der letzten zwei Jahrzehnte aufzeigt. 

- Mit dem 2005 eröffneten Baumkronenpfad hat der Nationalpark einen touristischen Anziehungspunkt erster Güte. Bisher konnten hier rund 2,5 Millionen Besucher begrüßtwerden. Insgesamt haben den Nationalparkseit seiner Gründung rund 5 Millionen Menschen besucht.

- Der Bekanntheitsgrad des Nationalparksund seiner Region ist – nicht zuletzt durchden Baumkronenpfad, aber auch dank dervielen Auftritte bei Messen, Veranstaltungenund in den Medien – deutlich gestiegen. Milerweile kommen viele Besucher aus anderenBundesländern, um hier im Hainich Natur undKultur mitten in Deutschland zu erleben.

- Die Menschen in der Region bekennensich zum Nationalpark und arbeiten mit ander weiteren touristischen Entwicklung. DerWelterberegion Wartburg Hainich e.V. kümmert sich um die Vermarktung der reizvollenNationalparkregion, die Teil des NaturparksEichsfeld-Hainich-Werratal ist.

- Im Umfeld des Nationalparks sind interessante touristische Einrichtungenentstanden, wie die Jugendherberge Urwald-Life-Camp auf dem Harsberg, das Wildkatzengehege in Hütscheroda, das WaldResort in Weberstedt oder die HainichhöfePremiumchalets bei Mülverstedt. Auf derThiemsburg wurde 2008 ein Nationalparkzentrum eröffnet, dessen Ausstellung „Entdecke die Geheimnisse des Hainich“ 2016um eine attraktive Wurzelhöhle erweitertwurde. 2018 wird diese Ausstellung um dasThema „Welterbe“ bereichert.

Veranstaltungsprogramm Mitmachen

Mitmachen Nationalpark Hainich

 

Hier geht es zum Veranstaltungs­programm 2018 des National­park Hainich >>

Kontaktdaten:

Nationalpark Verwaltung Hainich 
Bei der Marktkirche 9 
99974 Bad Langensalza 

Telefon (03 61) 5 73 91 40 00 
Fax (03 61) 5 73 91 40 20 
 
 
Facebook: NLPHainich/ 

Jubiläumskalender

Jubiläumskalender Nationalpark HainichJubiläumskalender des Nationalparks Hainich ab sofort erhältlich. Monat für Monat ein Augenschmaus - Fotografien von Thomas Stephan zeigen den Buchenwald von seiner zauberhaften Seite 

Weiterlesen …

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Naturpark Eichsfeld-Hainich-WerratalGemäß dem Motto „Natur und Mensch gehören zusammen" bietet der Naturpark zahlreiche Möglichkeiten, die Natur und Kultur zu entdecken. Er ist 858 km² groß, wurde 1990 initiiert und 2011 ausgewiesen

Weiterlesen …

Wartburg - UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO-Welterbe WartburgEisenach: Seit fast einem Jahrtausend thront die Wartburg als eindrucksvolle Burg über Eisenach. Als Zeuge deutscher Geschichte und Kultur gehört sie seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Weiterlesen …