Landgemeinde Südeichsfeld

Historisches Grenzhaus - Heyerode

Der Gemeinde­verband liegt im Norden der Welterberegion Wartburg Hainich und bildet das Eingangstor zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Umgeben von Wäldern, Hängen, Wiesen und Tälern bietet die Landgemeinde zahlreiche Wander- und Radfahrmöglichkeiten.

Touristischer Mittel­punkt ist die Ortschaft Lengen­feld unterm Stein mit ihrem Wahr­zeichen, dem Eisen­bahn­viadukt, der heute mit Draisinen befahren wird und mit ca. 30 Tsd. Besuchern jährlich eine Attraktion für die Region darstellt. In den Sommer­monaten lädt das Freibad zum Verweilen ein. Das „Grüne Band“, der Kolonnenweg, führt von Hildebrandshausen nach Katharinenberg. Hier wird das Orts­bild von der Ruine der Kloster­kirche bestimmt. Der historische Anger in Diedorf ist ebenso sehenswert wie die Lourdes-­Grotte in Faulungen. Auch der ehemalige Grenzturm in Wende­hausen und das Gutsdorf Schier­schwende sind einen Ausflug wert. In Heyerode können Winter­sportfreunde, vom Land­gasthof  „Alter Bahnhof“  ausgehend, über gespurte Loipen die Winter­landschaft bestaunen. Ein weiterer Hin­gucker des Ortes ist das historische Grenz­haus.

Lage

Tourist-Info:

Dienststelle Heyerode
Hauptstraße 22
99988 Heyerode

Telefon: 03 60 24-8 02 20
Fax: 03 60 24 - 8 02 22 20
 

Email: info@lg-suedeichsfeld.de
Homepage: www.lg-suedeichsfeld.de

Erlebnis Draisine

Erlebnis Draisine
Eine außergewöhnliche Draisinenstrecke liegt am Rande der Welterberegion Wartburg Hainich. Sie führt durch romantische Täler von Dingelstädt bis Frieda. Für vier bis sieben Draisinenfahrer ist Platz. Weiterlesen …

Mühlhausen

Die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen nahe des Hainich beeindruckt ihre  Besucher durch ihre Vielfalt. Die Stadtmauer, die historische Altstadt und die 11 gotischen Kirchen prägen das Stadtbild. Weiterlesen …