Eine Kanufahrt ist lustig

Mein perfekter Tag in der Welterberegion Wartburg Hainich

Einfach mal raus, aber ohne Auto - das geht in der Welterberegion ganz leicht mit dem Zug und den Buslinien, die die gesamte Region befahren. Von Erfurt nach Creuzburg, mit dem Kanu über die Werra und den Sommer genießen, wir zeigen euch, wie´s geht!
[#if schema_image??]
    [#if schema_image?is_hash]
        [#if schema_image.alt??]
            ${schema_image.alt}
        [/#if]
    [/#if]
[/#if]

Mit dem 9-Euro-Ticket zum perfekten Tag in der Welterberegion Wartburg Hainich

In einer dreiviertel Stunde fahren wir an einem Freitagvormittag im Urlaub mit der Bahn vom Hauptbahnhof Erfurt nach Eisenach. Weiter geht es mit dem Bus nach Creuzburg, wo wir heute eine Kanutour machen wollen!

Unser 7. Vorschlag für eine Tagestour:

Wir starten um 9:05 Uhr mit dem RB 20 vom Erfurter Hauptbahnhof und kommen 9:48 Uhr in Eisenach an. Um 10 Uhr nehmen wir am ZOB Eisenach den Bus Linie 170 in Richtung Creuzburg, wo wir 10:20 Uhr am Markt ankommen. Die Besichtigung der Burg Creuzburg lassen wir uns nicht gehen und schaffen es auch noch, eine Kleinigkeit zu essen, bevor wir um 12 Uhr an der Kanustation von Werrataltours in Creuzburg sind.

Hier startet unsere 1. Kanutour. Wir haben uns für die Schnuppertour von Creuzburg nach Mihla entschieden, bei der man für 11 km etwa 2,5 bis 3 Stunden braucht und sind schon sehr aufgeregt, was uns erwartet.

Wasserwandern auf der Werra

Ausflugstipps in der Welterberegion

Im Kanu oder Schlauchboot bieten sich neue Möglichkeiten, die Welterberegion Wartburg Hainich zu entdecken.

Nach einer kurzen Einweisung geht es los, wir schippern mit dem Kanadier flussabwärts. Gemütlich fahren wir unter der Werrabrücke entlang und sehen die Liboriuskapelle. Schon nach kurzer Zeit sind wir ein eingespieltes Team und paddeln weiter Richtung Mihla. Den Muskelkater können wir uns auch schon vorstellen. Zwischendurch bleibt sogar Zeit, unsere mitgebrachte Verpflegung zu verspeisen. Das schmeckt mitten in der Natur gleich noch viel besser.

Nach 11 Kilometern kommen wir in Mihla an und entscheiden uns dafür, im angrenzenden Restaurant „Graues Schloss“ auf einen Kaffee und leckeren Kuchen einzukehren.

Um 17:09 Uhr nehmen wir von Mihla aus den Bus der landesbedeutsamen Linie 160 und fahren zurück nach Eisenach, wo wir um 17:42 Uhr am ZOB ankommen. In Eisenach entscheiden wir uns dafür, im Lutherhotel Eisenacher Hof zum Abendessen einzukehren. Der Fußweg dahin dauert eine viertel Stunde und führt uns durch die Innenstadt, sodass es unterwegs viel zu sehen gibt.
Nach einem leckeren Mahl wie zu Luthers Zeiten nehmen wir um 21:13 Uhr den RB 20 von Eisenach zurück nach Erfurt, wo wir kurz vor 22 Uhr ankommen und müde, aber glücklich nach Hause gehen.

Den Fahrplan der Linien 160 und 170 findet ihr unter Reiseinfos.

❗️ Die Fahrtzeiten gelten für Wochentage. An Wochenenden weichen die Zeiten ab. 

Alle Angaben ohne Gewähr.